Der moderierte "runde Tisch" besichtigt Grube Teutschenthal

Pressemitteilung 8. Februar 2019 | Der moderierte "runde Tisch" besichtigt die Grube Teutschenthal

Im Arbeitsprogramm des moderierten „runden Tisches“ wurde in der konstituierenden Sitzung Anfang Januar 2019 festgelegt, dass die Mitglieder des Gremiums als erstes einen umfassenden Einblick in die Produktions- und Versatzprozesse sowie die bergmännische Arbeit und das betriebliche Geschehen der Grube Teutschenthal bekommen sollen.

Als Termin wurde der 06. Februar 2019 festgelegt, bei dem die Anlagen über Tage sowie die Grubenfelder Angersdorf und Teutschenthal unter Tage besichtigt wurden. Insgesamt zwölf Mitglieder des moderierten „runden Tisches“ folgten der Einladung. Darunter Gemeinderäte, Anwohner von Teutschenthal und Angersdorf, die Ortsbürgermeisterin von Teutschenthal, sowie Ortsbürgermeister von Holleben und der Moderator des „runden Tisches“, Dr. Rainer Holtschneider. Als Gäste wurden im Anschluss an die Befahrung für einen ersten Gedankenaustausch der Oberbürgermeister von Halle, Dr. Bernd Wiegand, sowie zwei Mitarbeiter seiner Verwaltung begrüßt.

Die Mitglieder erhielten einen ersten Einblick in die verschiedenen Prozesse, die zur Herstellung und Verarbeitung der Versatzbaustoffe notwendig sind. Anschließend folgte die Grubenfahrt nach unter Tage. Dort wurden neben der Geruchseliminierungsanlage auch die bergmännische Arbeit sowie die Versatztätigkeiten zur Sicherung der Grube erläutert und besichtigt. Die Ergebnisse und Eindrücke der Grubenfahrt nahmen die Mitglieder mit zur Auswertung und Vorbereitung der nächsten Arbeitssitzung.

„Der moderierte „runde Tisch“ ist eine gelungene Plattform, um in den offenen Austausch mit der Grube Teutschenthal zu treten“, bestätigt der Moderator Dr. Rainer Holtschneider. Die nächste Sitzung des Gremiums wird am 28. Februar sein. Unter anderem werden dann die Prozesse zur Herstellung der Versatzbaustoffe sowie die Versatztätigkeit intensiv diskutiert.


VOILA_REP_ID=C12574E3:003FB48D